Tirol

	
Hier finden Sie

Warum haben es gerade diese Autoren in die Shortlist geschafft?
Eine Frage, die unsere Berg.Welten-Jury Jahr für Jahr beantworten muss. Wenn Sie die Jurybegründungen für die Top 5 von Berg.Welten 2010 interessieren, dann lesen Sie doch die Kommentare der Damen und Herren zu den einzelnen Beiträgen. Außerdem können Sie sich auf diesen Seiten durch exzellenten Reisejournalismus blättern. Alle Autorinnen und Autoren, die in die Shortlists von Berg.Welten gereiht wurden, stellen sich hier und auf den folgenden Seiten vor.
mehr zu Roland Schulz
Die Botschaft der Großen Brüder
GEO, 22. Mai 2009
mehr zu Roland Schulz
Roland Schulz, geboren 1976, studierte im Rahmen seiner Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München Kommunikationswissenschaft, Geschichte und Politische Wissenschaft und schrieb währenddessen für das Jugendmagazin jetzt der Süddeutschen Zeitung, für die Süddeutsche Zeitung und für Die Zeit. Nach dem Abschluss seiner Ausbildung reiste er sieben Monate lang durch Südamerika. Seitdem ist er für Reportagen im Auftrag von Magazinen wie mare und Geo sowie für die Süddeutsche Zeitung immer wieder nach Südamerika zurückgekehrt. Roland Schulz lebt in München.
Die Botschaft der Großen Brüder, erschienen in "GEO", 22. Mai 2009
mehr zu Ted Callahan
Die Vergessenen
GEO, 12. Dezember 2009
mehr zu Ted Callahan
Ted Callahan ist Sozialanthropologe, Autor und Bergführer. Er verbrachte 18 Monate mit den Kirgisen in den afghanischen Pamir-Hochtälern, um Untersuchungen für seine PhD Dissertation an der Boston University durchzuführen. Zuvor war er Gastforschungsstipendiat am Sozialforschungszentrum der American Unviversity – Central Asia in Bischkek, Kirgisistan. Er bekam Forschungsstipendien vom Central Asia Institute, der Wildlife Conservation Society, der Boston University, der Stanford University sowie der Indiana University. Als Berg- und Flussführer arbeitete Ted in Afrika, Südamerika, Europa, im Kaukasus, Neuseeland, China und Nepal. Derzeit lebt er in Vermont und arbeitet an seiner Dissertation.
Die Vergessenen, erschienen in "GEO", 12. Dezember 2008
mehr zu Evelyn Finger
Dreh dich mal um!
Die Zeit Reisen, 15. Januar 2009
mehr zu Evelyn Finger
Evelyn Finger, geboren 1971 in Ostdeutschland, erste Wintersporterfahrung 1975 im Erzgebirge. Studierte Germanistik und Anglistik in Halle/Saale, schrieb nebenher für verschiedene Tageszeitungen, vor allem über Theater. 2001 kam sie zur ZEIT, zunächst ins Ressort Literatur, später auch Leben und Reise. Eigentlich klassische Rezensentin, versuchte sie sich nun unter anderem im Genre Ski-Reportage. Seit 2004 ist sie Redakteurin im Feuilleton und schreibt über Tanz, Literatur, Kulturpolitik, Geschichtsaufarbeitung. Das Schönste am Mauerfall ist für sie persönlich, dass man winters in die Alpen und die Rocky Mountains reisen kann.
Dreh dich mal um!, erschienen in "Die Zeit", 15. Januar 2009
Evelyn Finger
mehr zu Andreas Unger
Herrn Makarewitschs Gespür für Eis
Chrismon, März 2009
mehr zu Andreas Unger
Andreas Unger ist freier Journalist. Er recherchiert Porträts und Reportagen unter anderem für chrismon, Tagesspiegel und Zeit, dreht Beiträge für das Bayerische Fernsehen und ist Chefredakteur des Münchner Straßenmagazins "BISS - Bürger in sozialen Schwierigkeiten". Manchmal fotografiert er seine Reportagen selbst. Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule, Studium der Diplom-Journalistik und der Internationalen Beziehungen an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Georgetown University. Er ist Mitglied bei freischreiber, dem Berufsverband freier Journalisten.
Herrn Makarewitschs Gespür für Eis, erschienen in "chrismon", März 2009