Tirol

	
Hier finden Sie

Berg.Welten 2004 - Timm Klotzek
1973 in Frankfurt am Main geboren, studierte Journalistik, Politologie sowie Soziologie und absolvierte...
Timm Klotzek heißt der Preisträger von Berg.Welten 2004, der mit seinem Artikel über das „Tourismuswunder“ Ischgl in Tirol die Jury überzeugte. Klotzek wurde 1973 in Frankfurt am Main geboren, studierte Journalistik, Politologie sowie Soziologie und absolvierte die Deutsche Jounalistenschule in München. Seit Juni 2003 ist er Redaktionsleiter von NEON. Zuvor war als Redaktionsleiter von JETZT, dem Jugendmagazin der Süddeutschen Zeitung tätig.
"Der so unvoreingenommene wie präzise Blick auf einen längst zum Klischee qualifizierten Ort zeigt eindrucksvoll, was eine gekonnte Reportage immer noch zu leisten vermag: Dem Leser Menschen, Geschichten und Lebenswelten einfühlsam, stimmig und ohne jede Tümelei nahezubringen."

"Sehr gute Reportage. Ein schöner Blick auf den tirolischen Tourismus-Irrsinn, der allerdings für den hier Lebenden nicht so viel Neues bringt wie für den 'Auswärtigen'. Aber ohne Moralisieren oder Kulturpessimismus, im ganzen sehr gelungen."

"Eine Geschichte, die analytisch, gut sondiert und witzig geschrieben ist. Ich konnte Erkenntnisse daraus ziehen und weiß jetzt mehr – und die Haltung zum Thema gefällt mir auch."

"Trotz seiner kühlen Distanz eine treffsichere, umfassende und gleichzeitig detailreiche Reportage über den 'Wahnsinn Ischgl'. Und dank der Rahmenhandlung obendrein stimmig und einfühlsam."
zurück
drucken
drucken
weiterleiten
weiterleiten
top